Autor: Marijke Mulder

Save me bei Engagiert Euch!

Am 25. Januar 2017 war Save me Köln unter den 30 Ausstellern aus dem Bereich der Flüchtlingsarbeit, die im Rautenstrauch-Joost-Museum ihre Arbeit vorstellten. Wir haben zahlreiche Gespräche mit Interessierten geführt und freuen uns auf die zukünftige Unterstützung unserer Kampagne und besonders des Buddyprogramms.

Wir danken der Kölner Freiwilligenagentur für die Organisation der Veranstaltung.

Save me geht Eislaufen

Am 27. November 2016 trauten sich 12 Aktive von Save me Köln zum Teil erstmals in Schlittschuhen aufs Eis. Es hat Spaß mit euch gemacht!

Save me Köln gewinnt Engagementspreis von dm

Die Kölner Save me Kampagne ist einer der Regionalsieger des diesjährigen Engagementspreises HelferHerzen, den der dm-Markt in Kooperation mit dem Naturschutzbund Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund und der Deutschen UNESCO-Kommission vergibt. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit und das Preisgeld, das unsere in der nächsten Zeit erleichtern wird.

urkunde-helferherzen

Sommerfest 2016

Bei herrlichen Wetter trafen sich am letzten Sonntagnachmittag im August etwa 60 Freiwillige und Geflüchtete zum diesjährigen Save me – Sommerfest im Lohsepark. Wir danken allen, die dabei waren – es hat Spaß gemacht mit euch!
Unser besonderer Dank gilt der Bäckerei Zeit für Brot, die uns mit einer großzügigen Brotspende unterstützt hat.

Projekttag am Gymnasium Frechen

Am 31. Mai 2016 führte Save me Köln einen Projekttag zu den Themen Flucht und Asyl am Gymnasium Frechen durch.

Nach einem Impuls zur internationalen Flüchtlingssituation verteilten die Teilnehmer sich in einem Welt-Café über Thementische zu verschiedenen Aspekten der Flüchtlingsthematik. Wir danken Daniel Wyszecki vom Kölner Flüchtlingsrat e.V., Frau Ruess-Paterno von der Erstunterkunft in Frechen, Ulrich Lussem vom Flüchtlingsnetzwerk Frechen, Frau Aschtari von der Stadt Frechen sowie diversen Geflüchteten, die über ihre Erfahrungen der Ankunft in Deutschland berichteten, für ihre Teilnahme.

Dann entwickelten die Schülerinnen und Schüler in einer Zukunftswerkstatt eigene Ideen zur Unterstützung von Integration und einer zukunftsfähigen europäischen Flüchtlingspolitik. Im Plenum wurde über die wichtigsten Forderungen abgestimmt.

Ergebnisse der Zukunftswerkstatt „Europäische Flüchtlingspolitik“
1. Europäische Verteilungsregelung, prozentuale Verteilung gesetzlich regeln
2. Legale und sichere Fluchtwege schaffen (Zug entlang der Balkanroute, Fähre übers Mittelmeer)
3. Direkte Registrierung an der europäischen Grenze
4. Asylverfahren vereinfachen
5. Europäische Standards für Flüchtlingscamps

Ergebnisse der Zukunftswerkstatt „Integration“
1. Kostenlose Veranstaltungen für Flüchtlinge und Deutsch (u.a. kostenlose Vereinsmitgliedschaften)
2. Flüchtlingshelfer als eigenen Beruf schaffen
3. Mehr Deutschkurse
4. Psychologische Beratung (finanziert über Fonds, in die jeder spenden kann)
5. Integrationskurse als interkultureller Austausch

Was wäre, wenn jeder von uns einen Buddy hätte? – Flüchtlingshilfe auf Augenhöhe

Die Kölner Save Me –Kampagne setzt auf aktive Integration und veranstaltet regelmäßig einen Stammtisch für Flüchtlinge und sogenannte Buddies. Doch was ist ein Buddy?

Von Julia Brinkmann

Artikel auf medienblick-bonn.de